TVO in Aktion

   

Handball beim TVO

 

  • TV Ottersheim
  • TV Jahn Bellheim
  • TSV Kuhardt
  • TB Jahn Zeiskam
  Der Turnverein Ottersheim ist einer von 4 Stammvereinen, deren Handball-Abteilungen sich zu einer Spielgemeinschaft (Südpfalz-Tiger) zusammen geschlossen haben.

 

   

Registrierung  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter und Mitglieder des Turnvereins,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur TVO Benutzern zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmeldung  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

   

Systemmenü  

   

Bericht Mitgliederversammlung 2018

Details

Mitgliederversammlung 2018 

Der 1. Vorsitzende Helmut Steiner konnte am vergangenen Samstag zur diesjährigen Mitgliederversammlung des Turnvereins Ottersheim 35 Mitglieder im Clubheim des TV Ottersheim begrüßen. Zu Beginn wurde der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres gedacht.

Aus dem nun folgenden Bericht des Schriftführers Alexander Müller ging hervor, dass die Mitgliederzahlen leicht auf derzeit 975 gestiegen sind. Anschließend ließ er die Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren.

Darüber hinaus berichtete der Schriftführer von weiteren Ereignissen im Jahr 2017. Dazu gehören eine außerordentliche Mitgliederversammlung zur Wahl des Schriftführers, die Erhöhung der Übungsleiterentschädigung, die Unterzeichnung des Vertrags mit dem TSV Kuhardt für den Aktivenbereich und das Clubheim, das innen bereits renoviert wurde und außen noch renoviert werden wird, und für das ein neuer Kühlschrank für die Küche und ein neuer Beamer angeschafft wurde.

Der Rechner Volker Seibel trug in seinem detaillierten und ausführlichen Bericht die Ausgaben und Einnahmen des Vereins vor. Das Kassenjahr 2017 wurde mit einem leichten Gewinn  abgeschlossen.

Die 2. Vorsitzende der Turnabteilung Daniela Jennewein verlas den Bericht der Turnwartin Janine Glatz. Sie nannte zunächst die aktuelle Zusammenstellung des Turnrats. Es sind dies:

  • Janine Glatz (1. Vorsitzende)
  • Daniela Jennewein (2. Vorsitzende)
  • Nadja Hilsendegen (Schriftführerin)
  • Milena Kramer (Kassenwartin)
  • Carmen Jennewein (Beisitzerin)

Anschließend informierte die 2. Vorsitzende die anwesenden Mitglieder über das vielfältige und abwechslungsreiche Angebot, das sich wieder erweitert hat, seit die Turnhalle wieder zur Verfügung steht. Dazu gehören aktuell:

  • Eltern-Kind-Turnen
  • Turnen für Mädchen und Jungen bis 4 Jahre
  • Turnen für Mädchen und Jungen ab 4 Jahre
  • Turnen für Mädchen ab der ersten Klasse
  • Kräftigung und Bodenturnen für Mädchen ab der 5. Klasse
  • Tanztraining für Kinder in vierverschiedenen Altersgruppen.

Außerdem im Erwachsenenbereich:

  • Männersportstunden
  • Wirbelsäulengymnastik
  • Pilates
  • Step Aerobic
  • Frauengymnastik
  • Gymnastik für Senioren.

Der Fachbereich besteht zurzeit aus 11 Übungsleitern mit Lizenz und 17 Übungsleitern und Helfern ohne Lizenz.

Die 2. Vorsitzende gab einen kurzen Rückblick auf die vergangenen (Kinderfasching, Sommertagsumzug, Vereinsmeisterschaften mit Bärenolympiade, Bären Camp) und einen Ausblick auf die anstehenden Veranstaltungen (Turnnacht, Vereinsmeisterschaften mit Sport- und Spielfest, Turnschau) und bedankte sich bei allen Übungsleitern und ehrenamtlichen Helfern, die sehr viel Engagement zeigen und zum Teil große Verantwortung übernehmen, um jedes Jahr aufs Neue ein tolles Freizeitangebot auf die Beine zu stellen.

 

Jochen Hilsendegen stellte in seinem Bericht aus der SG Ottersheim-Bellheim-Kuhardt detailliert die aktuelle Situation der Spielgemeinschaft dar. Das wichtigste Thema im vergangenen Jahr war der Komplettzusammenschluss der SG mit dem TSV Kuhardt. Die neue Spielgemeinschaft ist eine, auch finanziell, gleichberechtigte Partnerschaft des TV Ottersheim, TV Jahn Bellheim und TSV Kuhardt. Der TB Jahn Zeiskam bleibt quasi als „stiller Teilhaber“ mit dabei. Im Bereich Finanzen erwies sich der TSV Kuhardt als der erwartet starke Partner im Bereich Sponsoring. Insgesamt werden die finanziellen Ziele wohl eingehalten werden können.

Der Name Südpfalz Tiger hat sich bereits etabliert, nur beim Verband läuft die Spielgemeinschaft unter dem Namen SG OBK, da keine Marketing-Namen akzeptiert werden.

Anschließend ging Jochen Hilsendegen ausführlich sowohl auf die Vorteile und Chancen als auch Nachteile und mögliche Risiken einer Kooperation mit dem TSV Kuhardt ein, welche im letzten Jahr im Raum standen. In den meisten Fällen konnten die Erwartungen erfüllt werden (Spielerbasis, Hallenkapazität, Finanzen, Zuschauerzuspruch, Identifikation mit der SG). Probleme bestehen hauptsächlich im Bereich der Personalbasis, was Trainer, Betreuer und andere Mitarbeiter betrifft. Dennoch sah er den Zusammenschluss als die absolut richtige Entscheidung an.    

Daraufhin stellte Jochen Hilsendegen die aktuelle sportliche Situation in den männlichen und weiblichen Jugenden dar, wie auch der Damen und Herren. Vor allem im Jugendbereich entwickeln sich die Mannschaften sehr gut und spielen im Bereich des PfHV eine gute Rolle.

Auch im Aktivenbereich sieht er die Entwicklung der Mannschaften positiv, die Damen 1 werden sportlich den Klassenerhalt in der 3. Liga nicht erreichen, was nicht unerwartet ist. Sollten sie in der kommenden Runde wieder in der RPS-Oberliga antreten ist hier das Ziel der Konsolidierung im vorderen Bereich. Die Damen 2 kämpfen noch um die Meisterschaft in der Pfalzliga. Die Herren 1, bei denen vor der Runde zunächst die Kaderzusammenführung anstand, und die mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte, spielen eine gute Rolle in der Pfalzliga mit attraktivem Handball. Sorgenkind sind die Herren 2, die in der Verbandsliga im Abstiegskampf stecken.

Anschließend stellte er noch die Zusammensetzung des aktuellen Sportausschusses und die Situation der Schiedsrichter vor. Hier gibt es derzeit große Probleme, die vielen wöchentlichen Heimspiele zu besetzen.

In seinem Ausblick nannte Jochen Hilsendegen die Mitarbeitergewinnung als das zentrale Thema. Sowohl im sportlichen als auch in den Servicebereichen Organisation und Vertrieb werden Mitarbeiter gesucht, die Verantwortung übernehmen. Auch der Wirtschaftsbetrieb und das „Tagesgeschäft“ (Passverwaltung, Trainingszeitenplanung, Spielplanung und -verlegungen, Meldungen, etc.) mit vielen Teams bringen viel Arbeit mit sich.

 

Im Bericht des 1. Vorsitzenden bedankte sich Helmut Steiner zunächst bei allen Personen, die sich im vergangenen Jahr auf die verschiedenste Weise im Turnverein engagiert haben, besonders bei der Vorstandschaft, den vielen Helfern im Turn- und Handballbereich, im Clubheim sowie im Bereich Pressearbeit.

Anschließend stellte er der Mitgliederversammlung die im vergangenen Jahr in die Vorstandschaft berufenen Personen vor:

Handball-Jugendleiter: Messemer Heiko

Vorsitzende des Fachbereichs Turnen: Janine Glatz

Handballabteilungsleiter – aktiv: Hilsendegen Jochen

Pressewart: Weimann Jürgen

Beisitzerin Turnen: Jennewein Carmen

Beisitzer Handball: Bauchhenß Dieter

Beisitzer Veranstaltungen: Job Rainer

Beisitzer Clubhaus: bis 31.12.17 Heiko Kullmer, ab sofort Dirk Föhlinger                         

 

In seinem Bericht gab Helmut Steiner nun einen kurzen Überblick über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Neben den bereits im Bericht des Schriftführers genannten erwähnte er noch das Spiel der All-Stars des TVO gegen den TSV Kuhardt.

Am Festbankett zum 125-jährigen Vereinsjubiläum wurden folgende Personen geehrt: Vom Pfälzer Handballverband: Dieter Bauchhenß, Jochen Hilsendegen, Christian Hörner, Thomas Kern, Heiko Messemer, Gerd Scheurer, Walter Stadel, Karl Thaler, Jutta Thaler und Jürgen Weimann. Vom Sportbund: Oskar Faath, Alexander Müller und Volker Seibel. Vom Pfälzer Turnerbund: Janine Glatz, Gerhard Müller und Carmen Jennewein.

Besonders gelungen war die Night Fever Party, die gut besucht war, und die Weihnachtsfeier, bei der das Clubheim bis auf den letzten Platz belegt war. Abschließend dankte Helmut Steiner noch Anita und Dieter Wahl für die Bewirtung im Clubheim und an der Kerwe.

 

Als Kassenprüfer waren Timo Bauchhenß und Anita Wahl gewählt. In ihrem Bericht bestätigte Timo Bauchhenß dem Rechner eine nachvollziehbare, transparente und sehr detaillierte Kassenführung und bat daher die Mitgliederversammlung, die Vorstandschaft zu entlasten. Die Vorstandschaft wurde daraufhin von den anwesenden Mitgliedern bei drei Enthaltungen (die Betroffenen) entlastet.

 

Für das Jahr 2018 wurde vom Sportbund eine Anhebung der Mindestmitgliedsbeiträge durchgeführt. Die Einhaltung dieser Beiträge ist Voraussetzung für den Erhalt von Zuschüssen. Die Anhebung erfolgt in zwei Schritten. Zunächst 2018 auf 5,00 € monatlich für einen Erwachsenen und ab 2020 auf 6,00 € monatlich. Ebenso bei den Beiträgen für Kinder und Jugendliche zunächst auf 3,50 € und ab 2020 auf 4,00 €. Unabhängig von den Mindestmitgliedsbeiträgen kann ein Verein Sonderbeiträge (z.B. Familienbeitrag, Beitrag für passive Mitglieder…) erheben, die sich nicht an den Mindestmitgliedsbeiträgen orientieren müssen. Da der TVO die Vorgaben für 2018 bereits einhält, ist geplant, die Anhebung erst im Jahr 2020 durchzuführen.

Die Mitgliederversammlung stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu.

 

Anschließend fanden Neuwahlen für folgende Ämter statt:

Schriftführer:           Alexander Müller (einstimmig bei Enthaltung des Betroffenen)

Kassenprüfer:           Martin Thomas

                                    Volker Pfadt (einstimmig bei Enthaltung der Betroffenen)

Alle gewählten Personen nahmen ihr Amt an.

 

Als letzter Tagesordnungspunkt standen Informationen und Anfragen auf dem Programm.

Volker Seibel ist seit 20 Jahren Kassenwart des TVO. Er erhält eine kleine Anerkennung als Dankeschön. In Kürze wird der Parkplatz vor dem Clubheim gepflastert. Am 07.04. findet der nächste Arbeitseinsatz statt.

Da ansonsten keine Anfragen anfielen, wurde die Versammlung traditionell mit dem Sportlerlied um 21:40 Uhr beendet.

 

 

Mitgliederversammlung Förderverein des TV Ottersheim e.V.

Der Vorsitzende Edmund Groll begrüßte 8 Mitglieder des Fördervereins zur Mitgliederversammlung 2018.

Im sich nun anschließenden Bericht des Schriftführers erläuterte Heiko Messemer noch einmal die Aufgaben des Fördervereins (Förderung des Handballsports im TV Ottersheim und inzwischen auch bei den Südpfalz Tigern). Folgende Veranstaltungen wurden vom Förderverein als Veranstalter 2016 und 2017 durchgeführt: Sommernachtsfest 2016. 2017 fand keins statt. Für 2018 ist wieder ein Sommernachtsfest geplant. Ausschank bei den Heimspielen in Bellheim im halbjährlichen Wechsel mit dem Jugendförderverein der SG OBZ aus Zeiskam.

Der Mindestmitgliederbeitrag liegt weiterhin bei 6 Euro pro Jahr. Der Förderverein hat zurzeit 43 Mitglieder.

 

Zum Abschluss seines Berichts bedankte sich Heiko Messemer, auch im Namen von Edmund Groll, bei den Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und bei den Vorstandsmitgliedern des TVO für die gute Zusammenarbeit.

 

Auf den Bericht des Vorsitzenden wurde verzichtet, da der Schriftführer alle wichtigen Punkte in seinem Bericht bereits erwähnt hatte.

 

Der Rechner André Jahnel stellte den Anwesenden den Kassenbericht 2016 und 2017 vor. Das Kassenjahr 2016 wurde mit einem Plus abgeschlossen, das Kassenjahr 2017 endete mit einem Minus.

 

Die Kassenprüfer Christian Hoffmann und Manfred Winkelblech hatten die Kasse geprüft. Sie bescheinigten André Jahnel eine tadellose Buchführung. Christian Hoffmann stellte daraufhin den Antrag, die Vorstandschaft zu entlasten. Der Antrag wurde von der Versammlung einstimmig, bei einer Enthaltung des Kassenwarts, angenommen.

 

In den sich anschließenden Neuwahlen wurden unter der Wahlleitung von Helmut Steiner folgende Mitglieder von der Versammlung zur Wahl vorgeschlagen und bei je einer Enthaltung gewählt:

 

  1. Vorsitzender        Edmund Groll
  2. Vorsitzender        Rainer Job

Kassenwart               André Jahnel

Schriftführer             Heiko Messemer

Beisitzer                     Karl Thaler

 

Zu Kassenprüfern wurden von der Versammlung, bei Enthaltung der vorgeschlagenen Personen, Manfred Winkelblech und Christian Hoffmann, gewählt.

 

Zum Abschluss wies Edmund Groll darauf hin, dass der Förderverein im Jahr 2020 zwanzig Jahre besteht. Nachdem keine weiteren Fragen mehr vorlagen, wurde die Versammlung vom 1. Vorsitzenden beendet.

 

   

Kalender  

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
   

Aktuelle Termine  

Keine Termine
   

Termin-Kategorien